Gezielter Traffic mit Facebook

Als ein Affiliate-Marketer oder als Person, die ein eigenes Online-Business betreibt, wissen Sie, wie wichtig Internet-Marketing für Ihren Erfolg ist. Bevor Sie überhaupt nur einen Euro einnehmen können, müssen Sie erfolgreich Marketing betrieben und Kunden für sich interessiert haben. Denken Sie daran: Wenn Sie Kunden wollen, brauchen Sie targeted Traffic für Ihre Webseite.


Falls dieser Anglizismus für Sie unverständlich ist, hier eine kurze Erklärung, was targeted Traffic ist.


Nehmen Sie an, Sie betreiben eine Webseite, auf der Sie E-Books verkaufen. Sie können jetzt bei diversen Anbietern für wenig Geld Besucher kaufen. Es gibt Anbieter, die Ihnen 100.000 chinesische Besucher auf Ihre Seite schicken und das für einen zweistelligen Dollar-Betrag. Wie viele Ihrer deutschen E-Books werden Sie wohl verkaufen? Sehr wahrscheinlich keins.


Der Traffic (Besucherstrom), den sie erhalten, ist im höchsten Maße untargeted (nicht zielgerichtet). Ihre Besucher sind aus diversen Gründen auf Ihrer Seite, aber keiner davon ist, dass sie deutsche E-Books kaufen möchten.


Targeted Traffic würde hingegen aus Besuchern bestehen, die z. B. bei Google nach einem Ebook-Shop gesucht haben, weil Sie Ebooks kaufen möchten. Das Ziel, mit dem die Besucher im Netz unterwegs sind, passt zu Ihrem Produkt. Ihr Produkt ist die Antwort auf die Suchanfrage der Besucher in Google.


Es gibt einige Methoden, um targeted Traffic zu erhalten. Sie können zum Beispiel Artikel über Ihre Produkte oder Dienstleistungen schreiben und in Artikelverzeichnissen einstellen. Gut gemacht ist das ein großartiger Weg, um nicht nur Ihre Webseite zu vermarkten, sondern auch die Produkte und Dienstleistungen, die Sie verkaufen.


Aber was ist, wenn Sie kein Händchen für das Schreiben haben, aber dafür gut im Umgang mit Menschen sind? Wenn Sie gut darin sind, Menschen zu überzeugen und von sich einzunehmen, sollten Sie sozialen Netzwerken beitreten. Das wohl Größte und bekannteste zumindest in der westlichen Welt ist Facebook. Über 400 Millionen Menschen sind schon bei Facebook angemeldet und Millionen Menschen loggen sich jeden Tag in ihr Facebook-Konto ein. Mit so vielen Menschen ist Facebook in der Tat der Traum eines jeden Internet-Marketers.


Wenn Sie sich bei Facebook anmelden, können Sie Ihre eigene Profileseite erstellen. Füllen Sie Ihr Profil so weit wie möglich aus. Auf dieser Seite geben Sie im Grunde alles über Ihre Person preis und zeigen die Gründe, warum andere Menschen Sie mögen sollten. Sie beinhaltet Ihre Interessen, Ihr Alter, Ihr Geschlecht, Ihre politischen Ansichten und vieles mehr.


Haben Sie Freunde, die schon bei Facebook registriert und aktiv sind, können Sie diese zu Ihrem Netzwerk hinzufügen. Sie können ebenfalls noch nicht bei Facebook aktive Freunde via E-Mail einladen, sich anzumelden und Ihrem Facebook-Freundeskreis beizutreten. Indem Sie sich eine Freundesliste bei Facebook aufbauen, erhalten Sie die Möglichkeit, Ihr Netzwerk auch auf deren Freunde und die Freunde ihrer Freunde auszuweiten. So können Sie mit anderen Menschen kommunizieren und neue Kontakte oder sogar Freundschaften aufbauen.


Das ist ein großartiger Weg, Ihr eigenes Marketing innerhalb von Facebook zu starten. Melden Sie sich nicht einfach nur an und gehen Sie mit Ihren Produkten, Dienstleistungen oder Ihrer Webseite hausieren. Das funktioniert heutzutage nicht. Sie müssen erst sich selbst als Person in Facebook etablieren. Präsentieren Sie der Gemeinschaft erst Ihr Gesicht und dann Ihr Produkt, nicht umgekehrt.


Sobald Sie eine Weile mit Facebook verbracht haben und sich mit der Funktionalität der Seite vertraut gemacht haben, werden Sie auf die sogenannten Gruppen stoßen. Das sind Zusammenschlüsse von Personen, die im weitesten Sinne des Wortes ein Interesse oder eine Ansicht teilen. Suchen Sie nach Gruppen, die thematisch mit Ihrem Produkt zusammenhängen, und treten Sie ihnen bei. Ideal sind natürlich Gruppen von Menschen, die speziell an dem interessiert sind, was Sie anbieten.


Innerhalb einer Gruppe können Sie mit deren Mitgliedern diskutieren und Schritt für Schritt können Sie so indirekt für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung werben. Aber denken Sie daran, dass Sie zuerst sich selbst in Gruppe etablieren müssen und engere Verbindungen mit deren Mitgliedern aufbauen müssen, um deren Vertrauen zu erlangen und effektiv werben zu können.


Es gibt diverse Kommunikationswerkzeuge, die Sie innerhalb von Facebook verwenden können. Sie können den Newsfeed verwenden und sogar Ihren Blog mittels RSS direkt mit Ihrer Facebook-Profilseite verbinden. Das Feld „Was machst du gerade?“, in dem Sie Gedanken, Mitteilungen, Fotos, Links und Videos mit anderen Menschen in Ihrer Freundesliste teilen können ist ein mächtiges Werkzeug, um sich selbst und Ihr Produkt zu vermarkten. Sie können ebenfalls auf die Pinnwand Ihrer Freunde schreiben und Ihre Mitteilungen kommentieren. Gerade die Kommentarfunktion wird oft unterschätzt. Gerade dadurch treten Sie in eine direkte Interaktion und zeigen, dass Sie Interesse an anderen Menschen haben und nicht einfach nur Statements aus dem Nichts ins Nichts hinein abgeben.


Das Schöne an der ganzen Sache ist, dass Sie keinen einzigen Cent investieren müssen, um Facebook zu nutzen. Es ist komplett kostenlos und alles, was sie investieren müssen, um es effektiv zu nutzen, ist Ihre Zeit. Natürlich dauert es eine Weile, bis Sie eine Liste mit Freunden aufgebaut haben, die Ihnen vertrauen und die Ihre Werbung nicht als rein kommerziell inspirierte Werbung, sondern als guten Tipp eines Freundes ansehen.


Durch die schiere Menge an Mitgliedern trägt Facebook ein unglaubliches Potenzial für Internet-Marketer in sich, wenn Sie es richtig zu nutzen wissen.

Lass uns in Kontakt bleiben!

  Hier geht's zu meiner Facebook Seite  

leidenschaftliche Bloggerin & Autorin, seit November 2017 bei der Area52 Group als Consultant und Berater für Amazon SEO, Facebook Advertising und B2b Sales tätig. Dadurch musste ich mir auch eine neue Facebook Seite zulegen, aber ich denke mal, die bekommen wir schnell wieder aufgebaut ;)